Horn-Bad Meinberg bekommt LoRaWAN – 7. TTN-Gateway in Betrieb

LoRaWAN Gateway Horn-Bad Meinberg

Wir gehen in die Fläche und haben mit unserem 7. TTN-Gateway eine erste Basis im Kreis Lippe, in Horn-Bad Meinberg eingerichtet. Die vor kurzem noch jungfräuliche Mapping-Karte des Ortes wird jetzt bereits fleißig von verschiedenen Standorten angepeilt.

Mit dem neuen Gateway in Horn-Bad Meinberg möchten wir gerne die TTN-Lücke zwischen Paderborn und dem gut ausgebauten Standort in Bad Salzuflen schließen.

Die TTN-Community der LoRaWAN-Begeisterten wächst quasi täglich, genau wie die schier unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten. Während in kleineren Ländern wie den Niederladen oder der Schweiz bereits eine flächendeckende Versorgung vorherrscht, steht die Entwicklung der energetisch günstigen Funkverbindungen in Deutschland noch am Anfang.

Mit dem freien Netzwerk TTN bieten sich ungeahnte Möglichkeiten, an denen jeder partizipieren kann. TheThingsNetwork bietet jedem einen Einstieg in die Materie, lediglich die Hardware muss vorhanden sein. Örtliche Communitys bieten Anlaufstationen für Interessierte.

Die Stadt Paderborn nimmt hier regional in Ostwestfalen und ganz NRW eine Vorreiterrolle ein. Eine ähnliche Anzahl von Gateways gibt es ansonsten nur noch in Köln, während Städte wie Bielefeld, Mönchengladbach oder Dortmund aktuell komplett ohne TTN-Gateway dastehen.

Was kann LoRaWAN für Institutionen leisten?

Städte und Unternehmen, wie zum Beispiel in Darmstadt, planen Investitionen in diesem Bereich und in ein flächendeckendes Netz. Das spannende an dieser Entwicklung sind die vielfältigen Möglichkeiten, die ganz unterschiedlich ausfallen können. Beispielsweise die Erfassung von Füllständen bei Glascontainern, die Erfassung von Verkehrsaufkommen oder die Messung von Wasserständen bei Trockenperioden, wie in diesem Sommer.

Das aktuelle Thema Feinstaub bietet ebenfalls weiteres Potenzial. Mit Messstationen in Großstädten können permanent und flächendeckend aktuelle Werte gemessen werden. Viele TTN-Tüftler haben zuhause eigene Feintaubmessstationen installiert, welche die Werte in Netzwerken wie luftdaten.info zur Verfügung stellen.

Welche Möglichkeiten bietet LoRaWAN für Privatpersonen?

Natürlich bieten sich ebenso für Privatpersonen entsprechende Möglichkeiten der Nutzung. Beispielsweise kann durch einen kleinen LoRaWAN-Sender am Hundehalsband jederzeit der Standort des Hundes ermittelt werden, sollte dieser einmal weggelaufen sein. Das ähnliche Prinzip lässt sich für Fahrräder, PKW oder Personen anwenden.

IoT und Smarthome-Geräte stehen aber erst am Anfang ihrer Entwicklung, hier bietet sich zukünftig noch weiteres Potenzial mit Niedrigenergiefunk.

Was ist der Vorteil von LoRaWAN gegenüber GPS bei Ortungssendern?

Im Bereich der Ortung gibt es mit GPS ein System, welches scheinbar den gleichen Nutzen erfüllt, dieser Schein trügt jedoch. Denn LoRaWAN ist GPS um Längen voraus, ein GPS-Sender läuft mit Akku höchstens ein paar Tage, ein LoRaWAN-Sender hingegen sogar ein paar Jahre.

Dieser niedrige Energieverbrauch macht das Thema so interessant. Beispielsweise können damit Tracker für Wildtiere oder Vogelflug wesentlich länger halten und stören die Tiere weniger, aufgrund geringerer Größe und Gewicht.

Warum unterstützen wir TTN und LoRaWAN?

Wir finden die Möglichkeiten sehr spannend und möchten gerne aktiv mitgestalten. Die Idee eines offenen Netzwerks beinhaltet immer das größte und schnellste Entwicklungspotenzial.

Wir sind daher leidenschaftlich gerne dabei und freuen uns über bereits erreichte Ziele, genauso wie auf zukünftige weitere Gateways an noch nicht erschlossenen Orten.

Wer als Business-Kunde das Thema für bestimmte gewerbliche Zwecke nutzen möchte, wird bei uns individuell beraten, gemeinsam finden wir die ideale Lösung.

Website der TTN-Community Paderborn

Vielen Dank! Wir freuen uns sehr über Ihren Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.