Mit sicheren SSL-Zertifikaten mehr Traffic für Ihr Business erzielen!

Darstellung einer unsicheren Website in Chrome
Im Sommer hat Google angekündigt, ab Oktober flächendeckend im eigenen Browser Chrome, die Seiten als „nicht sicher“ zu kennzeichnen, wenn kein SSL-Zertifikat vorhanden ist. Wer jetzt noch kein SSL-Zertifikat für seine Website eingerichtet hat, verschenkt somit wertvollen Traffic.

Es ist nicht neu und war bereits mehrfach von Google angekündigt worden. Die Maßnahme für die eigene Website ein SSL-Zertifikat von einem vertrauenswürdigen Anbieter bereitzustellen, ist generell ein hilfreicher Schritt, unabhängig von Rankingfaktoren.

Wer zum Beispiel, mit Anzeigen über Adwords oder Facebook versucht neue Kunden auf die eigene Website zu ziehen, hat einen Nachteil wenn der Kunde den Chrome-Browser benutzt. User mit Chrome-Browser bekommen den Hinweis, dass diese Seite kein sicheres SSL-Zertifikat benutzt und springen somit oftmals ab. Genauso gut könnte man sein Werbebudget einfach aus dem Fenster schmeißen.

In den Google-Serps seit 2014 ein Rankingfaktor

Sie haben noch kein SSL-Zertifikat eingebunden? Dann verschenken Sie bereits seit 2014 kostenfreien organischen Traffic aus den Google-Suchergebnissen. Damals hatte Google schon angekündigt, das Vorhandensein eines SSL-Zertifikates als Ranking-Faktor zu berücksichtigen.

Wer beruflich oder gewerblich auf seine Internetseite angewiesen ist, hat in der Regel schon damals SSL für seine Seite implementiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob personenbezogene Daten dort abgefragt werden oder nicht.

Alte Symantec-Zertifikate verlieren Googles Vertrauen ab April 2018

Jedoch sollte nicht unüberlegt einfach auf irgendeinen Anbieter zurückgegriffen werden. Anfang Oktober platzte die Bombe, dass Google dem Anbieter Symantec das Vertrauen entzieht und seine SSL-Zertifikate als solche nicht mehr anerkennt. (Quelle: heise.de)

Allerdings greift dieser Liebesentzug erst ab April 2018! Er betrifft wohl auch nur Zertifikate, die VOR dem 01.06.2016 ausgestellt wurden. Für diese Zertifikate bietet Symantec bereits einen kostenfreien Austausch an.

Wer also Symantec-Kunde ist und weiterhin auf gute Rankings und viele Chrome-User wert legt, der sollte sich nach einer Alternative umsehen oder eine kostenfreie Neuausstellung beantragen, wenn sein Zertifikat betroffen ist.

By the way… Wie im Oktober bekannt wurde, plant Konkurrent DigiCert die Übernahme der Zertifizierungssparte von Symantec, womit ein neues Schwergewicht in der Zertifizierungsbranche entsteht.

Sie suchen aktuell sichere SSL-Zertifikate? Sprechen Sie uns am besten noch heute an! Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 05251/14854-0 oder per Mail unter info@vegasystems.de.

Wir bieten Ihnen sichere SSL-Zertifikate von:

Wir bieten Ihnen sichere SSL-Zertifikate

Vielen Dank! Wir freuen uns sehr über Ihren Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.