Was ist der Unterschied zwischen RAR und ZIP?

Daten vernünftig archivieren

Vermutlich jeder hat schon einmal ein Programm zum Entpacken oder Packen von Dateien benutzt. Besonders beim Versand von größeren Datenmengen per E-Mail ist eine Software zur Datenkompression unerlässlich, aber ebenso bei der massenhaften Archivierung von Daten.

Hierfür gibt es verschiedene Lösungen und Formate, unter anderem RAR, ZIP, TAR oder gzip. Beliebt sind allerdings hauptsächlich die Dateiformate RAR und ZIP.

Wo liegen die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Archivierung?

Die gängigen Standards ZIP und RAR haben ihre individuellen Eigenheiten und polarisieren häufig Nutzer, wie bei den meisten verschiedenen Programmen. Letztendlich spielen natürlich auch die Kosten eine Rolle.

Kostenfreie ZIP-Software wie 7-Zip ist oftmals gegenüber der kostenpflichtigen Version von WinRAR (einmalige Gebühr von 20 EUR) im Vorteil. Allerdings bietet WinRAR für 30 Tage eine kostenfreie Testversion an.

WinRAR und 7-Zip sind die Platzhirsche bei den Download-Zahlen für Packprogramme.

Doch das kostenfreie 7-Zip-Tool zum Entpacken und Packen hat seine Fans nicht nur aufgrund seines Status als Freeware. Fans von WinRAR schwören auf einige besondere Eigenschaften, daher lohnt sich ein genauerer Blick.

Die Geschichte von 7-Zip und WinRAR

Zunächst ein kleiner Rückblick. Die Datenkompression .rar hat ihren Ursprung in Russland. Der Algorithmus RAR wurde 1993 von dem russischen Programmierer Roshal ins Leben gerufen und wird seit 1995 in Deutschland von der WinRAR GmbH weiterentwickelt.

Die Datenkompression .zip wurde in den USA entwickelt und war zunächst so weiterverbreitet, dass sich sogar der Begriff „zippen“ im Duden etablierte. Das Packprogramm 7-Zip wurde erstmalig 1999 veröffentlicht und besitzt die Dateiendung .7z. Das eigene Dateiformat hat die beste Performance, führt allerdings dazu, dass es in der Regel nicht mit anderen ZIP-Programmen kompatibel ist.

Was sind die Vorteile und Nachteile der RAR und ZIP Komprimierung?

Man spricht bei RAR von der „progressiven“ Kompression, was bedeutet, dass hier mehr Daten komprimiert werden, was die Archivdateien kleiner werden lässt. Hingegen ist eine Komprimierung mit ZIP deutlich schneller, allerdings sind die Archivdateien größer.

Sollten die komprimierten Dateien jedoch beschädigt sein und entpackt werden, hat das ZIP-Format einen deutlichen Vorteil. Ist eine Datei beschädigt, kann der unbeschädigte Teil immer noch genutzt werden, weil die Daten erst komprimiert und anschließend zusammengefügt werden.

Beim RAR-Format werden die verschiedenen Dateien erst zusammengefasst und dann komprimiert, also exakt anders herum. Genau dadurch werden die RAR-Dateien kleiner, aber anfälliger für mögliche Datenverluste.

Um dieses Problem abzufangen, gibt es bei RAR jedoch die Möglichkeit sogenannte „Recovery Records“ zu definieren, welche mögliche Datenverluste reparieren können.

Was ist besser 7-Zip oder WinRAR?

Geht um die Anzahl der Downloads ist das Rennen eindeutig zu Gunsten von 7-Zip entschieden. Sicherlich spielt hier der Freeware-Status der Software, gegenüber dem kostenpflichtigen WinRAR eine gravierende Rolle. Schauen wir ins Detail:

Vorteile 7-Zip:

  • Läuft unter Windows (Nachteil: unter Linux nur eingeschränkt und mit Mac OS X gar nicht.)
  • Fügt sich gut in den Windows-Explorer ein
  • Kann 5 verschiedene Archiv-Formate erstellen
  • Erstellt Archive schneller und entpackt diese ebenso schneller
  • Kann selbst entpackende Archive erstellen
  • Freie Software

Vorteile WinRAR:

  • Läuft unter Windows, Linux und Mac OS X
  • Kann nur 2 verschiedene Dateiformate erstellen
  • Bedienoberfläche ist einfach und intuitiver

Fazit: Unterm Strich gibt die Anzahl der Downloads anscheinend doch den Sieger vor. Sicherlich hat jedes Tool seine Existenzberechtigung und es muss wirklich im Einzelfall geschaut werden, wie die Präferenz ist. Wie so oft ist bei gleichen Voraussetzungen natürlich immer die Usability mitentscheidend.

Viel Spaß beim Packen und Entpacken!

Vielen Dank! Wir freuen uns sehr über Ihren Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.